· 

Law of attraction - meine Bestellung beim Universum

 

Hast du schon mal was beim Universum bestellt? Ich tue das regelmäßig. Ich bestelle zum Beispiel Parkplätze. Und du wirst lachen, aber es klappt eigentlich immer. Ich finde immer einen Parkplatz direkt vor der Tür. Es sei denn, ich hab vergessen einen vorzubestellen.

In der letzten Woche habe ich etwas ziemlich großes bestellt...ein Haus. Und es hat geklappt.

Eine liebe Kollegin auf der Arbeit machte einen ziemlich geknickten Eindruck. Ich hab sie gefragt warum und da hat sie mir erzählt, dass sie großen Ärger mit ihrem Vermieter habe wegen ihrer beiden Hunde. Nach 2 Jahren habe er jetzt beschlossen, dass sie ihm zu laut sind. Sie weiß sich nicht zu helfen und möchte eigentlich ausziehen. Eine andere Mietwohnung oder ein Haus zur Miete würden sie aber nicht bekommen. Sobald sie sage, dass sie 2 Hunde habe, sei es vorbei. Es gäbe da ein Traumhaus, das sie kaufen würden, aber das sei viel zu teuer. 

Sie war so schrecklich traurig und hoffnungslos, das hat mein Herz total berührt. Ich habe mir dann kurzerhand gewünscht, dass sie ein Haus findet. 

Am nächsten Tag kam sie strahlend zur Arbeit und berichtet, dass sich eine Vermieterin gemeldet habe, die nichts gegen die Hunde hätte. Allerdings sei die Miete etwas zu hoch. Aber für die Hunde würde sie das stemmen. Am Nachmittag rief sie dann ihr Mann an und erzählte ihr, dass das Traumhaus reduziert worden sei, genau auf den Preis, den sie als ihr Limit angegeben hatten. Einen Tag später war alles mit der Bank geregelt und der Notartermin gemacht. Ist das nicht toll? 

Das habe ich mir mal zum Anlass genommen, mich etwas mehr mit dem Gesetz der Anziehung zu beschäftigen.

 

Was ist das Gesetz der Anziehung?

 

Das Gesetz der Anziehung ist ein Grundprinzip des Universums. Es wird auch Gesetz der Resonanz oder Affinitätsgesetz genannt. Im Englischen spricht mal von "law of attraction" kurz LOA. 

Große Popularität bekam das Gesetz der Anziehung durch den Film und das gleichnamige Buch "The Secret" von Rhonda Byrne. 

Das Gesetz besagt, dass Gleiches Gleiches anzieht. Es wirkt immer, rund um die Uhr und bei jedem Menschen. 

Das erinnert sehr an das Konzept von Karma. "What you give is what you get returned!" Jede Handlung, physisch wie geistig hat unweigerlich eine Folge, egal ob es Wut ist oder Freude, Liebe oder Hass. Was du aussendest ziehst du wieder in dein Leben. Alles, was sich in deinem Leben manifestiert, hat etwas mit dir zu tun. Es hat nichts mit Glück oder Pech oder sogar Zufall zu tun. Alles hat einen Grund. 

 

 

Und was hat das jetzt mit der Bestellung beim Universum zu tun?

 

Das Gesetz der Anziehung wirkt durch unsere Gedanken und Gefühle. Was wir uns in unserem Geist vorstellen ziehen wir an wie ein Magnet. Dieses Prinzip kann man sich beim Wünschen zunutze machen. Das Bestellen basiert auf dem schöpferischen Prozess:

"anfragen - glauben - empfangen (ask - believe - receive)"

Anfragen bedeutet, dass du dem Universum mittelst, was du willst. Und da geht es auch schon los. Du musst dir natürlich klar sein was du wirklich willst. Sendest du eine unklare Frequenz aus, bekommst du auch ein unklares Ergebnis zurück. 

Glaube an deinen Wunsch und daran, dass er in Erfüllung geht. 

 

Da fällt mir mein Lieblingszitat aus dem Buch "Der Alchemist" von Paulo Coelho ein: 

 

„When you want something,

all the universe conspires

 

in helping you to achieve it.“

 

 

Wie wünsche ich richtig?

 

Formuliere deine Wünsche positiv!

Das Universum versteht das Wort "nicht" nicht. Das hat etwas damit zu tun, wie dein Gehirn funktioniert. Es denkt in Bildern. Und "nicht" kann es nicht bildlich denken. Probiere mal aus. Mach die Augen zu und denke nicht an einen rosa Elefanten. Was siehst du?

Wir konzentrieren uns viel zu oft auf Dinge, die wir nicht in unserem Leben wollen. Das Universum unterscheidet nicht zwischen Gut und Schlecht. Es liefert immer, was du aussendest. Also setze deinen Fokus auf das Positive, dass du dir wünscht. 

 

Verhalte dich kongruent zu deinen Wünschen!

Du kannst noch so konkret und positiv formulieren, wenn du dich nicht entsprechend verhältst, kommt dein Wusch nicht verständlich oben an. Wünscht du dir zum Beispiel abzunehmen und denkst aber den ganzen Tag nur an Chips und Schokolade, wie soll das Universum da verstehen, was du eigentlich willst. 

 

Verstehe was dir geschenkt wird!

Wenn du dir ein neues Auto wünscht, wird es sicher nicht einfach am nächsten Tag bei dir vor der Haustür stehen. Das wär super, aber so klappt das leider nicht. Aber vielleicht bekommst du eine Gehaltserhöhung oder du findest einen neuen Job in dem du mehr Geld verdienst, so dass du dir das Auto leisten kannst. 

 

Achte auf die Zeichen!

Wenn du dir etwas wünscht und dann schmollst, weil es nicht direkt in Erfüllung gegangen ist, verpasst du vielleicht die Zeichen, die dich zur Erfüllung deines Wunsches leiten. Manchmal sind es viele kleine Schritte, die dich deinem Wunsch etwas näher bringen. Sei offen für die Welt und achte auf die Zeichen. 

 

Wünsche nicht aus einem Mangelbewusstsein heraus!

Das Universum ist kein Versandhaus-Katalog. Du kannst dir nicht alles bestellen wie bei Amazon. Warum wollen wir so viel haben und besitzen? Weil wir uns permanent in einem Gefühl von Mangel befinden. Wir glauben immer nicht genug zu haben und etwas zu verpassen. Lerne Dankbarkeit für dein Leben und die Dinge, die du schon hast und Wünsche dann aus einem Gefühl der Fülle heraus. Das macht es dem Universum einfacher zu verstehen, was du wirklich willst. 

 

Lerne loszulassen!

Manche Dinge kommen erst zu uns, wenn wir andere losgelassen haben. So war es mit meinem neuen Job. Ich habe mich mehr als 2 Jahre an meinem alten Job festgeklammert. Das geschah aus dem Gefühl heraus zu versagen, wenn ich kündige. Trotzdem habe ich mir immer einen anderen Job gewünscht. Ich habe jeden Tag online nach passenden Stellenanzeigen gesucht. Aber erst, als ich emotional in er Lage war, meinen alten Job loszulassen kam ganz plötzlich das Stellenangebot aus einer Richtung, aus der ich es nie erwartet hätte. 

 

 

Glaube ich wirklich alles, was ich da geschrieben habe?

 

Ich weiß es nicht. Ich glaube daran, dass unsere Gedanken unsere Welt verändern. Da fällt mir schon wieder ein Zitat ein. Diesmal aus dem Talmud:

 

"Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte,

achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen,

achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten,

achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter,

achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!"

 

Seit ich mich mehr mit dem beschäftige, was ich denke, haben meine Gedanken sich verändert. Das wiederum hat meine Welt verändert. Ich gehe achtsamer durch die Welt, begegne Menschen mit mehr Freundlichkeit und Akzeptanz und erhalte dafür wiederum so viel zurück. Ich denke, das ist das Gesetz der Resonanz.

Ob ich daran glauben will, dass meine Kollegin das Haus bekommen hat, weil ich es bestellt habe? Ja klar! Wär doch schön, oder?

 

Und jetzt zu dir? Hast du auch schonmal was beim Universum bestellt und es bekommen? Oder hälst du das alles für Quatsch? Ich würde mich freuen, wenn du deine Gedanken mit mir teils.

 

Namaste,

 

deine Nadine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Melde dich für meinen Newsletter an:

* indicates required