· 

rohvegan - Zucchini-Möhren-Curry mit Cashewsauce

 

Curry ist mit Abstand beim Lieblingsgericht. Ich könnte es ständig essen. Deshalb hab ich einfach mal versucht, ein rohes Curry zu zaubern. Das Ergebnis war wirklich lecker. 

 

 

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 1 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 rote Paprika
  • 3 EL rohes Cashewmus
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Koriander
  • 1 Prise Chilipulver (meins ist aus Israel und höllisch scharf, bei der hier käuflichen brauchst du wohl etwas mehr)
  • 1 Daumengroßes Stück frischen Ingwer
  • etwas Wasser
  • Sesam zum garnieren

Und so gehts:

  • Zucchini und Möhren mit dem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten.
  • Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  • Die Paprika entkernen in Stücke schneiden.
  • den Ingwer schälen und etwas kleiner schneiden
  • Cashewmus, Sojasauce, Kokosöl, Ingwer und die Gewürze in den Standmixer geben und so lange mixen bis alles zu einer Creme wird.
  • Etwas Wasser hinzugeben, damit die Creme etwas flüssiger wird.
  • Das Gemüse mit der Creme vermischen.
  • Mit ein paar Frühlingszwiebeln und dem Sesamöl garnieren und genießen.

 

Der Vorteil an rohveganem Curry ist, dass du viel schneller fertig bist. Und es schmeckt wirklich genau so gut.

 

Wenn du das Rezept ausprobiert hast, lass mir doch einen Kommentar da, wie es dir gefallen hat.

 

Namaste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Melde dich für meinen Newsletter an:

* indicates required