· 

Polenta mit Balsamico-Gemüse

Kichererbsen sind definitiv meine Lieblings-Hülsenfrüchte. Meistens landen sie in Currys oder asiatischen Nudelgerichten. Heute wollte ich mal was mediterranes mit meinen kleinen Freunden ausprobieren.

 

Wenn ich mir ein neues Rezept überlege, lege ich immer zuerst eine Grundzutat fest, auf die ich Lust habe und die Geschmacksrichtung. Dann überlege ich mir, was dazu passen könnte. Da Paprika eigentlich nie fehlen darf, hab ich mich heute für geröstete eingelegte Paprika aus dem Glas entschieden. Die habe ein etwas säuerliches Aroma. Darum musste die Beilage etwas neutraler sein. Was passt da besser als Polenta. Jetzt noch ein paar Feinheiten für den Geschmack und das Gericht ist fertig.


Zutaten für 1 Portion:

  • 50 g Polenta
  • 150 ml Wasser
  • 1 El Gemüsebrühe
  • 2 geräucherte Paprika aus dem Glas
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte (die passen gut, da sie sehr mild sind, geht aber bestimmt auch mit anderen Zwiebeln)
  • 1/3 Dose Kichererbsen
  • 2 El Balsamico-Essig
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Tl getrockneter Thymian
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum abschmecken

Und so gehts:

  1. Knoblauch fein hacken, die Schalotte halbieren und in Streifen schneiden.
  2. Die Paprika aus dem Glas nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen, dann in dünne Streife schneiden.
  3. Jetzt das Wasser zum Kochen bringen, die Polenta und die Gemüsebrühe hinzufügen und das ganze bei geringer Hitze quellen lassen.
  4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln glasig anbraten.
  5. Die Paprika und die Kichererbsen hinzu geben und kurz mitbraten.
  6. Mit dem Balsamico-Essig ablöschen und das ganze aufkochen, bis der aus der Pfanne aufsteigende Dampf nicht mehr scharf riecht.
  7. Jetzt Tomatenmarkt und Thymian unterrühren und mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken.
  8. Zusammen mit der Polenta servieren.

Bon appétit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Melde dich für meinen Newsletter an:

* indicates required